2. Hausärztebroschüre geht in Druck

Eine weitere unserer Maßnahmen kommt in die Umsetzung: Die Broschüre für Hausärzt_innen ist inhaltlich fertig gestellt und geht nun in den Druck. Entwickelt in Zusammenarbeit mit Hausärzt_innen und HIV-Schwerpunktärzt_innen liefert sie auf insgesamt 12 Seiten wertvolle Informationen für Allgemeinmediziner_innen zu allem, was rund um das Thema Spätdiagnose relevant ist: Warum kommt es zu Spätdiagnosen und wer ist am häufigsten davon betroffen? Welches sind die wichtigsten Indikatorerkrankungen, die auf eine länger bestehende HIV-Infektion hinweisen können? Wie kann ich als Hausärzt_in das Thema Sexualität / HIV ansprechen? Wie kann ich den HIV-Test abrechnen und was mache ich, wenn das Testergebnis positiv ist?

Und natürlich weist die Broschüre auch gleich auf die Seminare von „Let’s talk about sex“ hin – für alle, die gern mehr wissen möchten.

Anfang 2018 kommt dann die große Herausforderung der Distribution. Denn alle ungefähr 50.000 Hausarztpraxen in Deutschland sollen ein Exemplar der Broschüre erhalten. Dazu sind wir momentan noch im Austausch mit potentiellen Partner_innen. Natürlich werden wir die Broschüre auch allen Mitgliedsorganisationen für die Arbeit mit Arztpraxen vor Ort zur Verfügung stellen. Ihr erhaltet eine Info von uns, sobald sie im Versand bestellbar ist.