Aids-Hilfe Marburg sucht Mitarbeiter*in für die Stärkung und Vernetzung der Lebenswelten von LSBT*Q

Die Aids-Hilfe Marburg e.V. sucht ab sofort eine*n Mitarbeiter*in

für die Stärkung und Vernetzung der Lebenswelten von LSBT*IQ in Marburg und Umland sowie für die Begleitung geflohener LSBT*IQ im Asylverfahren

Umfang: 20 Std./ Woche; Stellenausbau geplant

Aufgaben:

  • Etablierung und Begleitung des Queeren Zentrums: Schutzraum, Vernetzung, Schaffung von Sichtbarkeit
  • Unterstützung geflohener LSBT*IQ im Asylverfahren sowie bei ihrer Integration
  • Moderation von Arbeits- und Gremientreffen unterschiedlicher Formate
  • Konzeption, Planung und Durchführung von Veranstaltungen u. Projekten
  • Pflege von Websites und Social Media Präsenzen

Profil:

  • Kenntnisse von LSBT*IQ Lebenswelten
  • Kenntnisse des Asyl- und Sozialrechts; Erfassen von komplexen Fallgeschehen
  • sozialarbeiterische Qualifikation gewünscht
  • Übereinstimmung mit der Haltung und Arbeitsweise der Aidshilfe
  • Flexibilität und Belastbarkeit
  • gute Englischkenntnisse, Mehrsprachigkeit erwünscht
  • Führerschein

Wir bieten:

  • Supervision, Fortbildung
  • Vergütung nach TVöD
  • Mitarbeit in einem engagierten Team

Die Bewerbung von Menschen mit Migrationserfahrung, Menschen mit HIV sowie LSBT*IQ begrüßen wir ausdrücklich.  Die Stelle wird mit Mitteln des HMSI gefördert.

Bewerbungen bis 15. Dezember 2020, möglichst digital (eine pdf) an:

Aids-Hilfe Marburg e.V.    Bahnhofstr. 27     35037 Marburg

schlerf@aids-hilfe-marburg.de