Clearingstellen und MediBüros

Clearingstellen beraten Menschen ohne Krankenversicherung oder mit unklarem Krankenversicherungsstatus und setzen sich für ihre Integration ins reguläre Gesundheitssystem ein. MediBüros und MediNetze versuchen, für Geflüchtete, Menschen ohne Papiere und EU-Bürger*innen ohne Versicherung nötige akute Behandlungen kostenlos oder kostengünstig zu vermitteln.

Das Wichtigste in Kürze

  • Clearingstellen unterstützen Menschen ohne Krankenversicherung oder mit unklarem Krankenversicherungsstatus, z.B. EU-Bürger*innen, die keinen (geklärten) Krankenversicherungsschutz haben, Deutsche ohne Krankenversicherungsschutz oder Menschen ohne Papiere, und versuchen ihre Integration ins reguläre Gesundheitssystem. Je nach Konzept ermöglichen sie auch bei nicht einlösbaren Leistungsansprüchen eine medizinische Behandlung. Außerdem unterstützen sie Menschen bei ihrer aufenthaltsrechtlichen Legalisierung in Deutschland, um auf diese Weise Zugang zu Behandlungen zu ermöglichen. Es gibt sie aber leider bisher nur in wenigen Städten.
  • MediBüros und MediNetze sind Menschenrechtsinitiativen, die sich politisch und praktisch für die Gesundheitsversorgung von Geflüchteten, Menschen ohne Papiere und EU-Bürger*innen ohne Versicherung einsetzen, sie informieren und beraten sowie sie zu Ärzt*innen vermitteln, die sie im akuten Fall anonym und kostenlos oder kostengünstig behandeln. Oft werden bei Bedarf auch Übersetzer*innen vermittelt.
  • Auch viele Aidshilfen beraten rund ums Thema Gesundheitsversorgung (insbesondere mit Blick auf HIV) für Menschen ohne Versicherung/Papiere oder können dabei unterstützen, relevante Ansprechpartner*innen vor Ort zu finden. Die Adressen der Aidshilfen finden sich hier.

Adressen von Clearingstellen

Wir haben die Adressen der uns bekannten Clearingstellen zusammengestellt (Stand: 31.3.2020) und aktualisieren die Adressen regelmäßig.
Hinweis: Derzeit können sich nur die Clearingstellen in Hamburg (Casablanca) und Berlin um die Versorgung mit HIV-Medikamenten kümmern.

Berlin

Clearingstelle für nicht krankenversicherte Menschen

Berliner Stadtmission
Lehrter Str. 68
10557 Berlin

Telefon   030 690 33 5971
E-Mail: clearingstelle@berliner-stadtmission.de
Webseite

Dortmund

Clearingstelle Dortmund

Träger: Soziales Zentrum Dortmund e.V.
Tel.: 0231 / 840340 (Sekretariat)
E-Mail: nina.pohl@westhoffstrasse.de

Düsseldorf

Düsseldorfer Flüchtlingsinitiative STAY!

Hüttenstraße 150
40227 Düsseldorf

http://www.stay-duesseldorf.de/

Telefon Sozialberatung: 0211-721395-11

E-Mail Sozialberatung: info@stay-duesseldorf.de

MediNetz

Hüttenstraße 150
40227 Düsseldorf

http://www.stay-duesseldorf.de/

E-Mail MediNetz/Clearingstelle: medinetz@stay-duesseldorf.de und
Telefon MediNetz/Clearingstelle: 0211-721395-12 oder 0176-47534996 oder 0157-53606531

Duisburg

Clearingstelle Duisburg

AWO-Integrations gGmbH
Duisburger Straße 241,
47166 Duisburg
Nordrhein-Westfalen

Tel: 0203/40000 101
E-Mail: krauss@awo-integration.de

Tel.: 0203/40000-444
E-Mail: isdraila@awo-integration.de

Frankfurt am Main

Clearingstelle 1.0
Gesundheitsamt Frankfurt am Main
Abteilung Medizinische Dienste und Humanitäre Sprechstunden
Koordination humanitärer Gesundheitsdienste
Breite Gasse 28
60313 Frankfurt am Main

Tel.: 069 212-34302
E-Mail: alexandra.lang@stadt-frankfurt.de
http://www.gesundheitsamt.stadt-frankfurt.de

Gelsenkirchen

Clearingstelle

Diakoniewerk Gelsenkirchen und Wattenscheid e.V.
Bronnerstraße 13
45888 Gelsenkirchen
Tel.: 0209 / 95660778

E-Mail: christina.hoffmann@meinediakonie.de

Hamburg

Flüchtlingszentrum Hamburg

Zentrale Information und Beratung für Flüchtlinge gGmbH
Adenauerallee 10
20097 Hamburg

www.fz-hh.de
Telefon  040 - 28 40 79 – 123
E-Mail: niethammer@fz-hh.de

CASAblanca - Centrum für AIDS und sexuell übertragbare Krankheiten in Altona

Max-Brauer-Allee 152
22765 Hamburg

Telefon:  040 42837-4104 // 040 42837-4118

E-Mail: Casablanca@bgv.hamburg.de
https://www.hamburg.de/casablanca/

Köln

Clearingstelle Migration Köln

Clearingstelle Migration und Gesundheit
Gesundheitsamt Köln – Raum 203
Neumarkt 15-21
50667 Köln

Ansprechpartnerin:

Daniela Böhler: d.boehler@clearimg-migration.de
Ulrich Nieland: u.nieland@clearing-migration.de
Rosemarie Petry-Lehn: r.party-lehn@clearing-migration.de

München

Clearingstelle für nicht krankenversicherte Menschen

Condrobs
Konradstrasse 2
80801 München
clearing.gesundheit@condrobs.de

Münster

Clearingstelle Klar für Gesundheit

Stühmerweg 8,
48147 Münster
Nordrhein-Westfalen

Tek,; 0251 53009-764
0251 53009-759

E-Mail: stefanie.meyer@caritas-ms.de

Adressen von MediBüros und MediNetzen

Die Adressen und Internetseiten der MediBüros und MediNetze sind unter www.medibueros.org zu finden.

Video: Der Zugang zu Gesundheitsversorgung ist ein Menschenrecht

Menschen ohne Papiere haben in Deutschland immer noch keinen regulären Zugang zur Gesundheitsversorgung. Verschiedene – auch ehrenamtliche Strukturen – versuchen dies aufzufangen und den Menschen eine Versorgung zu ermöglichen. Anne Frisius stellt diese Modelle in ihrem Film für uns vor.

Dies ist ein Platzhalter für das Video von "https://www.youtube.com/watch?v=xZy5Ekoeszk". Durch Aktivierung stimmen Sie einer Verbindung mit dem Streamingdienst zu. Hierbei können eventuell personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse) übertragen werden. Es wird zusätzlich ein Cookie auf Ihrem Gerät gespeichert, bis Sie Ihren Browser geschlossen haben. Weitere Informationen gibt unsere Datenschutzerklärung.