Aufenthalts- und Sozialrechte von Flüchtlingen und Unionsbürger_innen

Migrant_innen

Um im Feld „HIV/ STI- und Hepatitis-Prävention und Migration“ kompetent beraten zu können, gilt es, in punkto Aufenthalts- und Sozialrecht ständig auf dem Laufenden zu sein. Dieses Seminar dient dem Erwerb von Grundlagen in diesen Rechtsbereichen sowie der Aktualisierung des Fachwissens, vor allem für die Beratung von Geflüchteten und Unionsbürger_innen.

Im Mittelpunkt stehen folgende Aspekte:

  • Überblick über die aufenthaltsrechtliche Situation von Geflüchteten und sonstigen Drittstaatsangehörigen
  • Integration in den Arbeitsmarkt und Ausbildungsduldung
  • Zugang zur GKV und medizinische Versorgung
  • Leistungen für Menschen mit Behinderung
  • Gesundheitliche Versorgung von Unionsbürger_innen

Die Teilnehmer_innen können Fälle aus ihrer Praxis in das Seminar einbringen. Diese bitte vorher auf Fallskizzenbögen einreichen!

Veranstaltungs-Info

Termin 01.04.2019, 10:00 –
02.04.2019, 14:00
In Ihren Kalender eintragen (iCal-Datei)
Anmeldeschluss 01.03.2019
Ort Nordrhein-Westfalen
Auf Google Maps ansehen
Zielgruppe Fachkräfte im Bereich HIV/ STI- und Hepatitis-Prävention und Migration
Voraus­setzung

keine

Leitung

Tanja Gangarova

Trainer_in: Dorothee Frings

Teilnehmer­zahl maximal 14
Teilnahme­gebühr 30,– €
Fahrtkosten­erstattungJa (Bedingungen)
Anmelden bei Deutsche AIDS-Hilfe e.V., Wilhelmstr. 138, 10963 Berlin
Rückfragen Tanja Gangarova, Alphonsine Bakambamba, 030 / 69 00 87-18, 030 / 69 00 87-39
tanja.gangarova@dah.aidshilfe.de
alphonsine.bakambamba@dah.aidshilfe.de
Seminar­kennnummer 2MI-42750

Online anmelden