Beratung und Betreuung in Haft

Menschen in Haft

Beratung und Betreuung in Haftanstalten ist mit besonderen Herausforderungen verbunden; dies betrifft sowohl die Rahmenbedingungen, unter denen gearbeitet werden muss, als auch die besonderen Problemlagen der Gefangenen, die in der Beratung thematisiert werden.

Damit Mitarbeiter_innen den vielfältigen Anforderungen gerecht werden können, werden in diesem Seminar methodische Hilfestellungen gegeben. Neben einer Einführung in die Beratungs- und Betreuungsarbeit mit Gefangenen werden theoretische und methodische Kenntnisse aufgefrischt. Dazu gehören u. a. Gesprächsführung, Planung und Zielsetzung der Beratung und Betreuung sowie sozialrechtliche Besonderheiten in Haftanstalten.

Neben der Informationsvermittlung stehen die kollegiale Beratung und Fallbesprechung im Mittelpunkt der Veranstaltung. Hier sind Zeit und Raum, um über die Beratungs- und Betreuungsarbeit zu reflektieren und angstfrei über (persönliche) Möglichkeiten und Grenzen zu sprechen.

Veranstaltungs-Info

Termin 18.10.2019, 17:00 –
20.10.2019, 14:00
In Ihren Kalender eintragen (iCal-Datei)
Anmeldeschluss 01.07.2019
Ort Haus Humboldtstein, Remagen
Auf Google Maps ansehen
Zielgruppe Mitarbeiter_innen aus Aids-, Drogen- und Gefangenenhilfe und der Justiz
Voraus­setzung

keine

Leitung

Bärbel Knorr

Trainer_in: Ralf Bär

Teilnehmer­zahl maximal 12
Teilnahme­gebühr 30,– €
Fahrtkosten­erstattungJa (Bedingungen)
Anmelden bei Deutsche AIDS-Hilfe e.V., Wilhelmstr. 138, 10963 Berlin
Rückfragen Bärbel Knorr, 030 / 69 00 87-45
baerbel.knorr@dah.aidshilfe.de
Seminar­kennnummer 2D-41750

Diese Veranstaltung ist bereits vorbei. Eine Anmeldung ist daher nicht mehr möglich.