Bundesweites Treffen für HIV-positive heterosexuelle Frauen und Männer - 1. Treffen

Unsere Treffen dienen dem Erfahrungs- und Wissensaustausch rund um den Alltag mit der HIV-Infektion. Zugleich erhalten die Teilnehmer_innen Einblick in die Ziele und Aufgaben unseres Selbsthilfenetzwerks, was vor allem für diejenigen wichtig ist, die zum ersten Mal dabei sind.

Einander zuhören, sich gegenseitig informieren, miteinander arbeiten: so machen wir uns fit, um in unseren Selbsthilfegruppen vor Ort und in anderen gesellschaftlichen Zusammenhängen als kompetente Multiplikator_innen wirken zu können.

1. TREFFEN

Schwerpunkt: Bilder von HIV

Wir wollen uns mit althergebrachten und neuen Bildern von Menschen mit HIV befassen: Wie hat sich das Leben mit HIV in den letzten Jahren für uns/in der Wahrnehmung anderer verändert – und was bedeutet das?

Workshop 1: Arzt-Patient-Verhältnis: Wie kann die Kommunikation mit Ärzt_innen verbessert werden? Welchen Einfluss kann ein gutes Arzt-Patient-Verhältnis auf die eigene Gesundheit haben? Auch im Gesundheitswesen führen bestimmte Bilder von HIV häufig dazu, dass HIV-Positive diskriminiert werden.

Workshop 2: Fotoworkshop: Welche Bilder vom Leben mit HIV möchten wir in die Öffentlichkeit bringen? Gemeinsam mit einem Fotografen wollen wir ein neues Plakat für unser Netzwerk entwerfen.

Veranstaltungs-Info

Termin 29.03.2018, 17:00 –
01.04.2018, 14:00
In Ihren Kalender eintragen (iCal-Datei)
Anmeldeschluss 15.02.2018
Ort Theodor-Schwartz-Haus, Travemünde
Auf Google Maps ansehen
Zielgruppe Menschen mit HIV/Aids
Voraus­setzung keine
Leitung

Bettina Berger, Johannes Berger

Teilnehmer­zahl maximal 18
Teilnahme­gebühr 30,– €
Fahrtkosten­erstattungJa (Bedingungen)
Anmelden bei Deutsche AIDS-Hilfe e.V., Wilhelmstr. 138, 10963 Berlin
Rückfragen Martin Westphal, 030 / 69 00 87-63
martin.westphal@dah.aidshilfe.de
Seminar­kennnummer 3H-80670

Online anmelden