Bundesweites Treffen für HIV-positive Migrant_innen und ihre Kinder

Herzlich eingeladen sind alle in Deutschland lebenden HIV-positiven Menschen mit Migrationshintergrund, einschließlich Geflüchteten, und ihre Kinder. Das bundesweite Treffen, das die Deutsche Aidshilfe gemeinsam mit dem Netzwerk AfroLeben+ konzipiert und vorbereitet, dient dem Austausch und der Vernetzung und will für den Alltag mit HIV stärken. Dazu gibt es nützliche Informationen, z. B. zu folgenden Themen:

  • antiretrovirale Therapie und Nebenwirkungen, „Schutz durch Therapie“, Heilung
  • Kinderwunsch und Schwangerschaft
  • Migration, Flucht, Sucht und Trauma, Depressionen und HIV
  • Aufenthalts- und Asylrecht, EU-Recht
  • Gesundheits- und Pflegesystem in Deutschland
  • HIV, Migration und Älterwerden
  • Religion und Gesundheit
  • Empowerment für People of Color (POC).

Außerdem bieten wir interaktive Kunstworkshops für Erwachsene – auf Wunsch auch getrennt nach Geschlecht – und für Kinder („Die Akademie der Löwen“) an.

Das Treffen wird in Deutsch, Englisch und Französisch abgehalten. Bei Bedarf kann ins Arabische übersetzt werden. Wir freuen uns sehr, wenn möglichst viele die Gelegenheit zum Kennenlernen und Erfahrungsaustausch nutzen! Für Geflüchtete kann die Deutsche Aidshilfe bei Bedarf eine Befreiung von der Residenzpflicht beantragen.

Veranstaltungs-Info

Termin 30.07.2020, 17:00 –
02.08.2020, 13:00
In Ihren Kalender eintragen (iCal-Datei)
Anmeldeschluss 10.06.2020
Ort Hotel Haus Chorin, Neue Klosterallee 10, 16230 Chorin
Auf Google Maps ansehen
Zielgruppe HIV-positive Migrant(inn)en
Voraus­setzung keine
Leitung

Tanja Gangarova (DAH)

Teilnehmer­zahl maximal 50
Teilnahme­gebühr 30,– € (Befreiung ist möglich)
Fahrtkosten­erstattungJa (Bedingungen)
Anmelden bei Alphonsine Bakambamba, 030 / 69 00 87-19, alphonsine.bakambamba@dah.aidshilfe.de
Seminar­kennnummer 3MI-53960

Online anmelden