Bundesweites Treffen für junge HIV-positive Mütter

Leben mit HIV, Selbsthilfe

Mit der verbesserten HIV-Therapie ist es für Frauen mit HIV mittlerweile selbstverständlich, ihren Kinderwunsch zu realisieren. In den letzten Jahren ist es auch durch Studien belegt, dass Frauen bei supprimierter Viruslast auf einen geplanten Kaiserschnitt verzichten und vaginal entbinden können. Mittlerweile entscheiden sich auch immer mehr Frauen ihre Kinder zu stillen. Leider sind diese Möglichkeiten noch nicht überall im Gesundheitswesen akzeptiert, sodass Frauen oftmals Schwierigkeiten haben ihre Wünsche und Vorstellungen in Kliniken und gynäkologischen Praxen durchzusetzen. Hier wird oftmals Druck aufgebaut und moralisch argumentiert.

Nach der Entbindung hören die Probleme HIV-positiver Mütter nicht auf. Es stellt sich direkt nach der Geburt die Frage der Post-Expositionsprophylaxe für die Kinder. Ist sie noch notwendig? Stillen oder nicht ist eine weitere aktuelle Frage.

Auch später kann die HIV-Infektion in der Familie zu Problemen führen. Wenn die Mutter offen mit ihrer Infektion lebt, kann dies zu Schwierigkeiten bei der Kindergartensuche führen oder in der Nachbarschaft. 

Mit diesem Treffen wollen wir jungen Muttern eine Plattform bieten sich über alle Themen rund um das Leben mit HIV als Frau und Mutter auszutauschen. Das "junge Mütter" bezieht sich hier weniger auf das Alter der Frauen sondern auf das Alter der Kinder.

Auch Frauen mit geringen Deutschkenntnissen sind herzlich willkommen, da viele Teilnehmerinnen Englisch sprechen.

Kinder können selbstverständlich mitgebracht werden. Für eine altersgerechte Kinderbetreuung wird gesorgt.

Bitte bei der Anmeldung unbedingt die Anzahl und das Alter der Kinder angeben.

Veranstaltungs-Info

Termin 20.09.2019, 18:00 –
22.09.2019, 14:00
In Ihren Kalender eintragen (iCal-Datei)
Anmeldeschluss 08.08.2019
Ort Lidice Haus, Bremen
Auf Google Maps ansehen
Zielgruppe junge Mütter mit HIV/Aids
Voraus­setzung

HIV-positive Mütter mit schulpflichtigen Kindern

Leitung

Madlen Zimmer

Teilnehmer­zahl maximal 12
Teilnahme­gebühr 20,– €
Fahrtkosten­erstattungJa (Bedingungen)
Anmelden bei Deutsche AIDS-Hilfe e.V., Wilhelmstr. 138, 10963 Berlin
Rückfragen Martin Westphal, 030 / 69 00 87-63
martin.westphal@dah.aidshilfe.de
Seminar­kennnummer 3H-40690

Online anmelden