Engagement in der Drogenselbsthilfe JES – zweiteilig, 1. Teil

Interessenvertretung, Netzwerke

Du möchtest dich bei JES, dem Netzwerk von Junkies, Ehemaligen und Substituierten engagieren, weißt aber gar nicht, wie eine Mitarbeit aussehen kann? Oder du bist gerade erst in die Drogenselbsthilfe eingestiegen, hast aber noch nicht herausgefunden, welcher Aufgabenbereich dir besonders liegt? Vielleicht interessiert dich auch einfach nur, wer JES ist und was JES macht.

Teil 1 unseres zweiteiligen Seminars gibt einen Überblick über das JES-Netzwerk, die JES-Gruppen und ihre Arbeitsfelder. Anhand der Frage „Was erwarte ich von JES, und was erwartet JES von mir?“ klären wir die Voraussetzungen für eine Mitarbeit. Außerdem wird Grundwissen zur Geschichte und zur gesundheits- und drogenpolitischen Arbeit von JES vermittelt. Das Seminar will dir dabei helfen, deine Fähigkeiten und Interessen im Hinblick auf ein Engagement bei JES einzuschätzen.

2. Teil

In Teil 2 sollen eure Erfahrungen der letzten Monate im Mittelpunkt stehen: Wie ist es euch als Neue in einer JES-Gruppe ergangen? Falls ihr eine Gruppe gegründet habt: Ist es euch gelungen, Mitstreiter_innen zu finden? Falls ja: Wie steht es um ihre Motivation, engagiert mitzuarbeiten? Wir sind gespannt auf eure positiven wie auch negativen Erlebnisse, die wir anschließend diskutieren wollen.

Beginn: 21.08.2020, 17 Uhr | Ende: 22.08.2020, 14 Uhr
Ort: Deutsche Aidshilfe - Bundesgeschäftsstelle, Berlin
Seminarkennnummer Teil 2: 1D-51740

Anmeldung für beide Teile bis zum 06.03.2020.

 

Veranstaltungs-Info

Termin 15.05.2020, 17:00 –
17.05.2020, 14:00
In Ihren Kalender eintragen (iCal-Datei)
Anmeldeschluss 06.03.2020
Ort Jugendherberge Köln-Riehl, An der Schanz 14, 50735 Köln
Auf Google Maps ansehen
Zielgruppe JES-Einsteiger_innen und an Drogenselbsthilfe Interessierte
Voraus­setzung keine
Leitung

Trainer_innen: Claudia Schieren, Marco Jesse

Teilnehmer­zahl maximal 14
Teilnahme­gebühr keine
Fahrtkosten­erstattungJa (Bedingungen)
Anmelden bei Deutsche Aidshilfe e. V., Wilhelmstr. 138, 10963 Berlin
Rückfragen Armin Fiechtner, 030 / 69 00 87-63
armin.fiechtner@dah.aidshilfe.de
Seminar­kennnummer 1D-51730

Online anmelden