Fachtag „Verhalten und Verhältnisse ändern – HIV/STI-Prävention mit queeren Geflüchteten“

Wie lässt sich HIV/STI- und Hepatitis-Prävention mit und für queere Migranten-Communities effektiv und nachhaltig gestalten? Was bedeutet Diversity-orientiertes Vorgehen? Was ist echte Beteiligung – und was nur Scheinpartizipation? Wie können soziale und strukturelle Ausgrenzung abgebaut werden, um gesellschaftliche Teilhabe und Gesundheitschancen zu erhöhen?

Diesen Fragen wollen wir auf unserem Fachtag mit Expert_innen aus Deutschland und anderen europäischen Ländern diskutieren. Dabei sollen zum einen der aktuelle Stand von Forschung und HIV/STI- und Hepatitis-Prävention abgebildet sowie Lücken in diesen Feldern identifiziert werden. Zum anderen werden wir Beispiele guter Praxis präsentieren und besprechen – Mitgrantenselbstorganisationen und Aktivist_innen in den Bereichen Flucht, Migration, Asyl und antirassistischer Bildung werden dazu ebenso vertreten sein wie neue Initiativen der queeren Community.

Aus der Diskussion der Lebensbedingungen und Bedürfnisse von queeren Flüchtlingen und Migrant_innen wollen wir gemeinsam erste Empfehlungen für die HIV/STI- und Hepatitis-Prävention, die Antidiskriminierungsarbeit sowie für Wissenschaft und Politik entwickeln.

Den Fachtag veranstaltet die DAH gemeinsam mit Migrantenselbstorganisationen.

Veranstaltungs-Info

Termin 26.10.2018, 10:00 –
26.10.2018, 17:00
In Ihren Kalender eintragen (iCal-Datei)
Anmeldeschluss 14.09.2018
Ort Werkstatt der Kulturen, Berlin, Berlin
Auf Google Maps ansehen
Zielgruppe Fachkräfte in den Bereichen HIV/Aids-Prävention, Migration und MSM
Voraus­setzung keine
Leitung

Tanja Gangarova, Dirk Sander

Teilnehmer­zahl maximal 50
Teilnahme­gebühr keine
Fahrtkosten­erstattungJa (Bedingungen)
Anmelden bei Deutsche AIDS-Hilfe e.V., Wilhelmstr. 138, 10963 Berlin
Rückfragen Tanja Gangarova, Alphonsine Bakambamba, 030 / 69 00 87-18, 030 / 69 00 87-19
tanja.gangarova@dah.aidshilfe.de
alphonsine.bakambamba@dah.aidshilfe.de
Seminar­kennnummer 4MI-82980

Online anmelden