HIV/STI-Prävention in der Beratung für Sexarbeiterinnen – dreiteilig 3. Teil

Frauen

Durch die Erweiterung der Europäischen Union, die wirtschaftliche Entwicklung und das neue Prostituiertenschutzgesetz (ProstSchG) haben sich Arbeitsstrukturen und -bedingungen für anschaffende Frauen in Deutschland verändert. Bei vielen Sexarbeiterinnen mangelt es an Grundkenntnissen zur sexuellen Gesundheit, und Beratungsstellen verzeichnen steigende Nachfragen zur Sexarbeit als Beruf, aber auch zur beruflichen Umorientierung bis hin zum Ausstieg aus der Sexarbeit.

Neben notwendigen Hintergrundinformationen zur Zielgruppe, Haltung, Strategien für Beratungsgespräche, Einsatz von Materialien gibt es drei Schwerpunkte. Alle Seminare können unabhängig voneinander gebucht werden.

1. Termin: Grundlagen der HIV/STI-Prävention für Sexarbeiter_innen

  • Grundlagen der Präventionsarbeit: Zugang, Setting, Haltung
  • Informationen zu HIV/STI nach neuestem medizinischen Wissensstand

2. Termin: HIV/STI-Prävention in der niederschwelligen Sozialarbeit

  • Wie unterstütze ich Sexarbeiter_innen bei der Entwicklung eigener Präventionsstrategien?
  • Problembewältigung beim Einsatz von Sprachmittler_innen
  • Austausch über unterschiedliche Beratungssituationen an Praxisbeispielen

3. Termin: HIV/STI-Prävention im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben des ProstSchG

  • Themen wie beim 2. Termin (Punkt 1+2), sowie:
  • Wie spreche ich über Sexualpraktiken und praxisnahe Präventionsstrategien?

Wir arbeiten mit Vortrag, Gruppenarbeit, Selbsterfahrung und bitten die Teilnehmer_innen, ihre Erfahrungen einzubringen!

1. Termin, Beginn: 03.05.2019, 17 Uhr | Ende: 05.05.2019, 14 Uhr | Ort: Stiftung wannseeFORUM, Berlin

2. Termin, Beginn: 26.07.2019, 17 Uhr | Ende: 28.07.2019, 14 Uhr | Ort: Tagungshaus Lebensbogen, Zierenberg (bei Kassel)

3. Termin, Beginn: 08.11.2019, 17 Uhr | Ende: 10.11.2019, 14 Uhr | Ort: Tagungszentrum/Restaurant Estragon, Nürnberg

 

Veranstaltungs-Info

Termin 08.11.2019, 17:00 –
10.11.2019, 14:00
In Ihren Kalender eintragen (iCal-Datei)
Anmeldeschluss 20.10.2019
Ort Tagungszentrum/Restaurant Estragon, Jakobstraße 19, 90402 Nürnberg
Auf Google Maps ansehen
Zielgruppe Aidshilfen, Prostituierten-Beratungsstellen, Mitarbeiter_innen von Gesundheitsämtern und Einrichtungen für Migrant_innen, die sich auch mit Prostitution befassen
Voraus­setzung keine
Leitung

N.N.

Teilnehmer­zahl maximal 14
Teilnahme­gebühr pro Seminar 30,– €
Fahrtkosten­erstattungJa (Bedingungen)
Anmelden bei Deutsche AIDS-Hilfe e.V., Wilhelmstr. 138, 10963 Berlin
Rückfragen Anna Gamroth, Armin Fiechtner, 030 / 69 00 87-91, 030 / 69 00 87-39
anna.gamroth@dah.aidshilfe.de
armin.fiechtner@dah.aidshilfe.de
Seminar­kennnummer 2F-42270

Diese Veranstaltung ist bereits vorbei. Eine Anmeldung ist daher nicht mehr möglich.