Konsumreduktionsprogramm – zweiteilige Trainer_innenausbildung ABGESAGT

Drogengebraucher_innen

KISS (Kompetenz im selbstbestimmten Substanzkonsum) ist ein verhaltenstherapeutisches Selbstmanagement-Programm („Behavioral Self-Control Training“) zur gezielten Kontrolle und Reduktion des Konsums legaler und illegaler Drogen (siehe: kiss-heidelberg.de). Es besteht aus zwölf Sitzungen, in denen z. B. vermittelt wird, wie man ein Konsumtagebuch führt, wöchentlich Konsumziele festlegt, Risikosituationen erkennt und bewältigt oder mit „Ausrutschern“ umgeht. Erfahrungen in der Praxis zeigen, dass das KISS-Programm von Drogengebraucher_innen und Substituierten sehr gut angenommen wird.

Dieses Gruppenangebot ist auch in der niedrigschwelligen Arbeit anwendbar. Daher bieten wir auch 2020 wieder ein zweiteiliges Seminar an, das Mitarbeiter_innen aus der Aids- und Drogen(selbst)hilfe zu KISS-Trainer_innen ausbildet. Für ihre Einrichtungen bietet sich dadurch die Möglichkeit, etwas Neues in ihre Angebotspalette aufzunehmen.

Die verbindliche Anmeldung für beide Teile ist erforderlich.

Teil 2

Beginn: 25.05.2020, 11 Uhr | Ende: 27.05.2020, 16 Uhr

Veranstaltungs-Info

Termin 30.03.2020, 11:00 –
01.04.2020, 16:00
In Ihren Kalender eintragen (iCal-Datei)
Anmeldeschluss 22.01.2020
Ort GK Quest Akademie GmbH, Maaßstraße 28, 69123 Heidelberg
Auf Google Maps ansehen
Zielgruppe Mitarbeiter_innen aus Aids- und Drogen(selbst)hilfen, Drogenkonsumräumen, Kontaktläden und drogentherapeutischen Einrichtungen
Voraus­setzung

Die Anmelung zum ersten Teil gilt als verbindliche Anmeldung zu beiden Teilen

Leitung

Trainer_in: Christoph Straub

Teilnehmer­zahl maximal 12
Teilnahme­gebühr 300,– € (150,– € pro Teil)
Fahrtkosten­erstattungJa (Bedingungen)
Anmelden bei Deutsche Aidshilfe e. V., Wilhelmstr. 138, 10963 Berlin
Rückfragen Armin Fiechtner, 030 / 69 00 87-39
armin.fiechtner@dah.aidshilfe.de
Seminar­kennnummer Teil 1: 2D-51900 | Teil 2: 2D-51910