Netzwerk Frauen und Aids - 3. Treffen - „HIV und Frauen“: Thema: Interkulturelle Öffnung

Es sind noch Plätze frei!

3. Treffen
Das bundesweite „Netzwerk Frauen und Aids“ ist offen für alle interessierten Frauen, ob sie HIV-positiv sind oder nicht. Dreimal pro Jahr finden themenorientierte Treffen an verschiedenen Orten statt, um zu Fragen rund um „HIV und Frauen“ zu arbeiten. 
 
Welche speziell Frauen betreffende Themen aus Prävention, Selbsthilfe, Medizin oder politischer Arbeit jeweils auf dem Programm stehen sollen, schlägt das Netzwerk Frauen und Aids der Deutschen AIDS-Hilfe vor. 
 
Näheres zu den Treffen wird unter aidshilfe.de → Veranstaltungskalender und in der Zeitschrift DHIVA rechtzeitig veröffentlicht. Weitere Informationen finden sich auf der Website www.netzwerkfrauenundaids.de .
 
Kinderbetreuung ist bei jedem Netzwerktreffen möglich.
 
Ankündigung unter Vorbehalt; siehe hierzu „Ankündigung von Seminaren“
 

Veranstaltungs-Info

Termin 21.10.2016, 15:00 –
23.10.2016, 14:00
In Ihren Kalender eintragen (iCal-Datei)
Ort Haus Humboldtstein, Remagen
Auf Google Maps ansehen
Zielgruppe (HIV-positive) Frauen, die sich im Bereich „Frauen und HIV/Aids“ engagieren (wollen)
Voraus­setzung keine
Leitung

Moderation: Harriet Langanke Referentin: Ulrike Sonnenberg-Schwan

Teilnehmer­zahl max. 12
Teilnahme­gebühr 20,– €; siehe Teilnahmegebühren“
Fahrtkosten­erstattungJa (Bedingungen)
Anmelden bei Deutsche AIDS-Hilfe e.V., Wilhelmstr. 138, 10963 Berlin
Rückfragen Anna Gamroth, Armin Fiechtner, 030 / 69 00 87-91 (-39)
Seminar­kennnummer 3F-99481

Online anmelden