Online-Seminar: Resilient durch die (Corona-)Krise

Die Corona-Pandemie fordert das Hilfesystem der Aidshilfe auf unterschiedlichen Ebenen. Spannungsgeladene Situationen mit Menschen, die Mühe mit Abstandsregelungen haben; Datenerfassung von Besucher_innen, denen man doch eigentlich ein anonymes Angebot unterbreiten will; (nicht) mögliche Heimarbeit ... die neuen Arbeitsformen erfordern von Mitarbeitenden in den Präventions- und Beratungsprojekten enorme Anpassungsleistungen.

Im Seminar werden die neue Arbeitsformen reflektiert und Methoden vorgestellt, die eigene Resilienz zu stärken. Interaktive Übungen des klassischen Resilienztrainings haben wir ins Online-Format überführt und stellen sie in Verbindung mit den Herausforderungen der Präventions-und Beratungsarbeit. Ziel des Seminars ist es aufzuzeigen, wie wir aus den aktuellen Herausforderungen Elemente des Wachstums für uns und unsere Organisation gewinnen können.

Unterkunft und Verpflegung entfallen bei Online-Seminaren. Aus diesem Grund sind bei der Anmeldung hierzu keine Angaben zu machen.

Veranstaltungs-Info

Termin 10.12.2020, 09:15 –
10.12.2020, 13:45
In Ihren Kalender eintragen (iCal-Datei)
Anmeldeschluss 08.12.2020
Ort Online-Seminar
Auf Google Maps ansehen
Zielgruppe Mitarbeitende in Beratungs- und Präventionsprojekten von Aidshilfe und anderen Einrichtungen
Voraus­setzung keine
Leitung

Gabi Jung, Ärztin und Gesundheitswissenschaftlerin // systemische Beraterin und Coach // freiberufliche Tätigkeit seit 2004
Steffen Taubert, Dipl.-Psychologe, DAH-Referent für Beratung, Psychosoziales und Qualitätsentwicklung

Teilnehmer­zahl maximal 14
Teilnahme­gebühr 10,- €
Fahrtkosten­erstattungNein (Bedingungen)
Rückfragen Katja Schraml, 030 / 69 00 87-96
katja.schraml@dah.aidshilfe.de
Seminar­kennnummer 2B-54732

Online anmelden