Techniken des Theaterspiels – Tanz als Präventionsmethode

Migrant_innen

Kunst kann Menschen auf eine Weise zusammenbringen, die durch verbale Interaktion allein kaum möglich ist. Daher wird sie auch immer öfter in der Präventions- und Sozialarbeit eingesetzt, z. B. in Form von Musik, Malerei oder Fotografie. Als besonders erfolgreich in der Arbeit mit Migrant_innen-Communities hat sich das Theaterspiel und Tanzen erwiesen.

In diesem Seminar können Migrant_innen, die bereits „Theater machen“, verschiedene Techniken des Theaterspiels erlernen, um Präventionsbotschaften und andere Anliegen noch wirkungsvoller in die eigene Community oder in andere Öffentlichkeiten transportieren zu können. Vermittelt werden einfache Techniken, mit denen man aus authentischen Geschichten schnell und mit viel Spaß szenische Performances entwickeln kann.

Ferner bietet die Fortbildung erstmalig Geflüchteten und Migrant_innen, die bereits in Tanz und HipHop-Projekten aktiv sind, die Gelegenheit, ihre Techniken zu verbessern, neue zu erlernen und ihre öffentlichen Auftritte vorzubereiten.

Veranstaltungs-Info

Termin 26.04.2019, 16:00 –
28.04.2019, 14:00
In Ihren Kalender eintragen (iCal-Datei)
Anmeldeschluss 10.02.2019
Ort Berlin
Auf Google Maps ansehen
Zielgruppe Migrant_innen, die sich in Theater- und Tanzgruppen engagieren (wollen)
Voraus­setzung

keine

Leitung

Tanja Gangarova

Trainer_in: Hannah Kowalski und N.N.

Teilnehmer­zahl maximal 10
Teilnahme­gebühr keine
Fahrtkosten­erstattungJa (Bedingungen)
Anmelden bei Deutsche AIDS-Hilfe e.V., Wilhelmstr. 138, 10963 Berlin
Rückfragen Tanja Gangarova, Alphonsine Bakambamba, 030 / 69 00 87-18, 030 / 69 00 87-39
tanja.gangarova@dah.aidshilfe.de
alphonsine.bakambamba@dah.aidshilfe.de
Seminar­kennnummer 1MI-42590

Online anmelden