Testberatung und Durchführung von HIV- und STI-Tests

Beratung und Betreuung – Spezialisierung

HIV- und STI-Tests sind ein Schlüssel zu unserem Ziel, dass bis zum Jahr 2020 niemand mehr an Aids erkranken muss.

In diesem Seminar vermitteln wir zunächst Wissen zur HIV- und STI-Diagnostik:

  • Was ist bei Tests im „diagnostischen Fenster“ zu beachten?

  • Welcher Test bietet sich je nach Zeitpunkt des Risikokontakts an?

  • Worin unterscheiden sich Schnelltests von den „klassischen“ Testverfahren?

  • Was sind Einsendetests, und wann sind sie zu empfehlen?

  • Wie ist die Sensitivität, Spezifität und Aussagekraft der Tests?

Anschließend gibt es praktische Übungen:

  • HIV-Schnelltests: Vorbereitung, Hygiene, Blutentnahme, Testverfahren, Dokumentation

  • Rahmenbedingungen: von der Bewerbung des Testangebots bis zur Verabschiedung von „Testkunden“

  • Beratung vor dem Test: Was ist zu klären? Was bedeutet „informierte Einwilligung“? Welche „Brücken“ sind zur Befundmitteilung zu schlagen?

  • Beratung nach dem Test: Was bedeutet „HIV-positiv“ heute? Was können Beratende für positiv Getestete und für sich selbst tun?

 

Veranstaltungs-Info

Termin 20.04.2017, 16:00 –
23.04.2017, 13:30
In Ihren Kalender eintragen (iCal-Datei)
Anmeldeschluss 09.03.2017
Ort Akademie Schönbrunn, Gut Häusern/Markt-Indersdorf (bei München), Markt Indersdorf
Auf Google Maps ansehen
Zielgruppe Mitarbeiter_innen aus Aidshilfen und Gesundheitsämtern, die HIV-Tests anbieten (wollen)
Voraus­setzung

mindestens 1 Jahr Beratungserfahrung

Leitung

Christopher Knoll, Marianne Rademacher

Teilnehmer­zahl maximal 16
Teilnahme­gebühr 150,- €
Fahrtkosten­erstattungJa (Bedingungen)
Anmelden bei Deutsche AIDS-Hilfe e.V., Wilhelmstr. 138, 10963 Berlin
Rückfragen Beate Schönwetter, 030 / 69 00 87-15
beate.schoenwetter@dah.aidshilfe.de
Seminar­kennnummer 2B-73270

Online anmelden Per Post anmelden