Themenwerkstatt „Reha, wir kommen!“ - 1.Treffen

Interessenvertretung, Netzwerke

HIV-Positive haben dank des medizinischen Fortschritts eine nahezu gleiche Lebenserwartung wie der Bevölkerungsdurchschnitt. Viele sind erwerbstätig oder wollen nach einer Erkrankung wieder ins Berufsleben einsteigen.

Um ihre Arbeitsfähigkeit zu erhalten oder wiederzugewinnen, nehmen auch Menschen mit HIV Reha-Maßnahmen in Anspruch. Doch in den Reha-Einrichtungen werden sie oft erheblich diskriminiert – wie überall im Gesundheitswesen. Aus Berichten wissen wir zum Beispiel, dass man ihnen die Nutzung des Schwimmbads verweigert, dass Massagen mit Handschuhen durchgeführt werden oder dass man sie bittet, nicht über ihre Infektion zu sprechen.

Diese Themenwerkstatt zielt darauf, die Situation von Menschen mit HIV in Rehakliniken zu verbessern. Dazu wollen wir Folgendes herausfinden:

  • Was erleben Menschen mit HIV bei Reha-Aufenthalten?
  • Was brauchen sie für einen gelingenden Reha-Aufenthalt?
  • Welche Informationen brauchen Rehakliniken für ein diskriminierungsfreies Angebot?

Beim ersten Treffen werden wir unsere Themen festlegen, einen groben Fahrplan für die zweijährige Arbeitsphase entwerfen und uns Ziele für die Zusammenarbeit setzen.

Die Themenwerkstatt ist offen für neue Teilnehmende, arbeitet aber kontinuierlich bis 2018 an ihren Projekten weiter.

Anmeldeschluss: 1. Treffen: 30.01.2017 (danach bitte telefonisch anfragen)

Veranstaltungs-Info

Termin 07.04.2017, 17:00 –
09.04.2017, 14:00
In Ihren Kalender eintragen (iCal-Datei)
Anmeldeschluss 30.01.2016
Ort Deutsche AIDS-Hilfe, Berlin
Auf Google Maps ansehen
Zielgruppe Selbsthilfe-Aktivist_innen
Voraus­setzung keine
Leitung

Matthias Wentzlaff-Eggebert

Teilnehmer­zahl maximal 10
Teilnahme­gebühr keine
Fahrtkosten­erstattungJa (Bedingungen)
Anmelden bei Deutsche AIDS-Hilfe e.V., Wilhelmstr. 138, 10963 Berlin
Rückfragen Kerstin Mörsch, 030 / 69 00 87-67
Seminar­kennnummer 4H-70940

Online anmelden Per Post anmelden