Werkstatt: Chronische Erkrankung am Arbeitsplatz

Interessenvertretung, Netzwerke

Die vielen Unterzeichnenden der Arbeitgeber_innendeklaration zum selbstverständlichen Umgang mit HIV-positiven Arbeitnehmenden haben gezeigt, dass Veränderung möglich ist und es eine breite Unterstützung vieler Arbeitgebender gibt. Aber wie sieht die Praxis aus? Was brauchen Menschen mit HIV, um offen mit Ihrer Infektion am Arbeitsplatz umgehen zu können? Was kann sie empowern, Gesicht zu zeigen und ihre Interessen am Arbeitsplatz wahrzunehmen? Auf diese Fragen will die Themenwerkstatt mit konkreten Projekten und Aktionen Antworten finden.

Veranstaltungs-Info

Termin 21.02.2020, 17:00 –
23.02.2020, 17:00
In Ihren Kalender eintragen (iCal-Datei)
Anmeldeschluss 06.01.2020
Ort Deutsche Aidshilfe, Wilhelmstraße 138, 10963 Berlin
Auf Google Maps ansehen
Zielgruppe Selbsthilfe-Aktivist_innen
Voraus­setzung keine
Leitung

Leitung/Moderation: Matthias Wentzlaff-Eggebert, Kerstin Mörsch

Teilnehmer­zahl maximal 12
Teilnahme­gebühr keine
Fahrtkosten­erstattungJa (Bedingungen)
Anmelden bei Deutsche Aidshilfe e. V., Wilhelmstr. 138, 10963 Berlin
Rückfragen Martin Westphal, 030 / 69 00 87-63
martin.westphal@dah.aidshilfe.de
Seminar­kennnummer 4H-51330

Online anmelden