Veranstaltungen

Datum Veranstaltung Ort
Bildung und Weiterbildung

Depressionen treten bei Menschen mit HIV häufiger auf als im Bevölkerungsdurchschnitt und spielen daher auch in der Beratung und Betreuung eine wichtige Rolle. In diesem Grundkurs werden zum einen Kenntnisse über das Krankheitsbild vermittelt. Zum anderen soll am Konzept der „Gegenübertragung“ gearbeitet werden, das den Versorgungsalltag wesentlich beeinflusst.

Markt Indersdorf
Seminar Aus- und Fortbildung

Ratsuchende und Nutzer_innen der HIV-/STI-Beratung und Prävention wenden sich in all ihrer Unterschiedlichkeit mit sehr sensiblen Themen und Anliegen an die lokalen Aids-Hilfen, MSM-, Sexwork- oder Drogen-Projekte. Dabei sind die Bedürfnisse und Ansprüche an eine vertrauensvolle Atmosphäre und einen geschützten Raum so vielfältig wie die Adressat_innen selbst.

Berlin
Seminar Aus- und Fortbildung

„Orientierung für Neue“ bietet allen, die ehren- oder hauptamtlich neu in Aidshilfen mitarbeiten, eine erste Übersicht über alles, was Aidshilfe ausmacht.

Reinhausen bei Göttingen
Bildung und Weiterbildung

Im 2011 gegründeten Afrikanischen Gesundheits- und HIV-Netzwerk in Deutschland (AGHNiD) kooperieren Einzelpersonen und Organisationen, die sich für Gesundheitsförderung und HIV-Prävention in afrikanischen Communities in Deutschland starkmachen.

Nordrhein-Westfalen
Seminar Aus- und Fortbildung

Streetwork bei Sexarbeiterinnen wird wesentlich dadurch bestimmt, in welchem Setting sie stattfindet (in Clubs, auf der Straße usw.) und wer angesprochen werden soll, z. B.

Berlin
Seminar Aus- und Fortbildung

Das Wochenende vermittelt Grundkenntnisse in der Präventionsarbeit mit der Zielgruppe schwule/bisexuelle Männer und andere Männer, die Sex mit Männern haben:
- Basics der Prävention von HIV und sexuell übertragbaren Krankheiten (STI)
- Grundlagen der Vor-Ort-Arbeit (anhand von Beispielen der NRW-Kampagne Herzenslust)
- Grundlagenwissen zu Hepatitiden

Gelsenkirchen
Seminar Aus- und Fortbildung

In der Aidshilfe-Beratung werden häufig Fragen zum Sozialrecht gestellt. Mitunter bringen sie einen ziemlich ins Grübeln, weil sie so komplex sind: Was muss ich als Berater_in in diesem Fall wissen, was ist als Erstes zu tun? Welche Informationen kann ich und welche darf ich nicht weitergeben? Wie steht es mit der Abgrenzung zur Rechtsberatung?

Reinhausen bei Göttingen

Die Bundesweiten Positiventreffen wenden sich an Menschen, die Lust haben, an aktuellen Themen rund um das Leben mit HIV und Aids zu arbeiten. Neben Diskussionen, Fortbildungs- und Informationsangeboten zu den jeweiligen Schwerpunktthemen gibt es genügend Raum für Begegnung und informellen Austausch. Mit diesen Treffen wollen wir die Selbsthilfearbeit fördern und Multiplikator_innen vernetzen.

Reinhausen bei Göttingen
Bildung und Weiterbildung

Kennzeichen des Borderline-Syndroms sind wechselnde emotionale Zustände, heftige zwischenmenschliche Beziehungen und Probleme im Umgang mit Wut. Die Betreuung erfordert hier zwangsläufig einen höheren Aufwand an Planung, Strukturierung und emotionaler Energie.

Markt Indersdorf