Veranstaltungen

Datum Veranstaltung Ort
Seminar Aus- und Fortbildung

Das Tattoo-Studio sagt den Termin ab, die Zahnärztin hat erst ab 18 Uhr Zeit, die HIV-Infektion der Mutter findet sich im Untersuchungsheft des Kindes wieder, bei der Bewerbung im Gesundheitsbereich wird ein HIV-Test verlangt oder ein Nachweis, frei von Infektionserkrankungen zu sein, der Polizeidienst verweigert HIV-positiven Menschen die Einstellung …

Berlin
Seminar Aus- und Fortbildung

## ACHTUNG: Ort und Datum haben sich für das 3. Beratertreffen geändert. ##

Kleve
Seminar Aus- und Fortbildung

Die pädagogische Thematisierung von Sexualität kann in der Jugendarbeit ziemlich herausfordernd sein. Unter anderem findet sie heute vor dem Hintergrund der Vervielfältigung sexueller und geschlechtlicher Konzeptionen und Identitäten statt, gleichzeitig verschärft sich teilweise das gesellschaftliche Klima gegenüber sexuellen Minderheiten.

Aachen
Bildung und Weiterbildung

Das jährliche Konzepttreffen dient der Qualitätssicherung und Weiterentwicklung des Projekts. Eingeladen sind ausschließlich alle aktiven Buddies.

 

Höchst
Bildung und Weiterbildung

Unser Rechtskolleg wendet sich an Berater_innen mit Vorkenntnissen aus Sozialberatung oder anderen rechtlichen Feldern der Aidshilfearbeit. Es ermöglicht, aktuelle gesetzliche Veränderungen und ihre Auswirkungen auf die Arbeit in Aidshilfen und Checkpoints zu reflektieren.

Reinhausen
Bildung und Weiterbildung

Das Herbstseminar des AKSD dient dem inhaltlichen Austausch der bundesweiten Stricherprojekte, sowie der Konzeptentwicklung in der HIV/STI-Prävention im Stricherbereich.

Bildung und Weiterbildung

„Orientierung für Neue“ bietet allen, die ehren- oder hauptamtlich neu in Aidshilfen mitarbeiten, eine komprimierte Übersicht über die Themen und Haltungen, die Aidshilfe ausmacht.

Reinhausen
Seminar zum Leben mit HIV

Dieses Treffen gibt Frauen mit HIV Gelegenheit zum Kennenlernen und zum Erfahrungsaustausch. Zugleich können sie sich über gesundheitliche und soziale Fragen informieren und an Themen arbeiten, die für sie besondere Bedeutung haben oder ihnen am Herzen liegen.

Reinhausen

Die Sorge vor abwertendem Verhalten führt häufig dazu, dass Menschen ihre HIV-Infektion aktiv verstecken. So bleibt HIV überwiegend Sache der Ärzte und des engsten sozialen Umfelds. Grundsätzlich hat natürlich jede_r das Recht, mit niemanden oder nur sehr ausgewählten Personen über die Infektion zu reden. In Zeiten von Schutz durch Therapie, ist ja selbst Sex ohne Kondom problemlos möglich.

Hannover