Gesundheit in Haft – Veranstaltungen im Justizvollzug

Unter dem Titel „Gesundheit in Haft“ bieten wir 2021 Veranstaltungen an, die je nach Bedarf halb- oder ganztägig konzipiert und für Gefangene oder Bedienstete gebucht werden können. Die Veranstaltungen werden in der Regel in der JVA durchgeführt. Sie sind kostenfrei, die Deutsche Aidshilfe stellt eine_n Trainer_in und die Moderation zur Verfügung.

Aus folgenden Themen können Bausteine ausgewählt (und auch kombiniert) werden:

  • Medizinische Versorgung von Gefangenen mit HIV und HCV – von der Diagnostik bis zur Behandlung: Testangebote, Meldepflicht, Wahl der HIV/HCV-Medikamente, Nebenwirkungen, Wechselwirkungen, Impfungen und Kontrolluntersuchungen. Zielgruppe: Medizinischer Dienst der Justizvollzugsanstalten
  • Diskriminierung macht krank: Wie stellt sich Diskriminierung in der JVA dar? Welche Lösungsvorschläge wurden erarbeitet? Wie kann diskriminierendes Verhalten gegenüber Gefangenen mit HIV/HCV abgebaut werden? Zielgruppe: Gefangene oder Bedienstete
  • HIV- und Hepatitis-Prävention: Risikomanagement unter Haftbedingungen mit Schwerpunkt Safer Use und Safer Sex. Zielgruppe: Gefangene
  • Umgang mit HIV und Hepatitis in Haft: Infektionserkrankungen in der JVA, ihr Ausmaß und der Umgang damit, Berichterstattung und Interessenvertretung. Zielgruppe: Gefangenenredakteure und Gefangenenmitverantwortung
  • Tätowieren und Piercen in Haft: Arbeitsweisen in Studios, Infektionsrisiken und Risikomanagement in Haft, Wundversorgung, Inaktivierung von Viren. Zielgruppe: Gefangene
  • Sexarbeit nach der Haftentlassung: Risikomanagement in Sachen HIV und STIs, Kommunikationsstrategien und Verhaltenstipps zum Schutz vor sexuellen Übergriffen. Zielgruppe: Gefangene
  • HIV, Hepatitis und STIs in Haft: Übertragungswege, Schutz, Impfungen, Tests, Behandlung. Zielgruppe: Gefangene oder Bedienstete
  • Drogen und Haft: Substanzen, Toleranzentwicklung und Abhängigkeit, kontrollierter Gebrauch, Substitution, Umgang mit Drogen gebrauchenden Häftlingen, Erste Hilfe bei Überdosierung. Zielgruppe: Gefangene oder Bedienstete
  • Frauenheilkunde: Auswirkungen von Drogen auf den weiblichen Körper, Hormone, Menstruation, gynäkologische Erkrankungen, Sexualität, Schwangerschaft, Wechseljahre. Zielgruppe: weibliche Gefangene
  • Risikomanagement für Bedienstete: Infektionswege, Erste Hilfe nach Risikosituationen, Inaktivierung von Viren, Behandlungsmöglichkeiten, Präventionsmaßnahmen in der JVA. Zielgruppe: Bedienstete.
  • Infektionserkrankungen und Schutzmaßnahmen: Aktuelle und für die Haftanstalten relevante Infektionserkrankungen, z.B. Covid-19 und Tuberkulose. Darstellung der Behandlungsmöglichkeiten und Schutzmaßnahmen für Inhaftierte und Bedienstete. Zielgruppe: Gefangene und Bedienstete

Weitere Informationen:

zurück zur Übersicht