Kurz & Knapp. Infos zur Injektion.

Beipackzettel

Jährlich werden über die 170 Standorte von Spritzenautomaten in Deutschland mehr als 450.000 Spritzenschachteln an Drogenkonsumenten abgegeben. Spritzenschachteln bieten aufgrund der geringen Fläche nur sehr eingeschränkten Raum für Safer Use Hinweise. Mit einem „Beipackzettel“ soll daher in größerem Umfang auf Safer Use Maßnahmen hingewiesen werden.

Sollte Ihre Einrichtung über Spritzenautomaten verfügen, können die „Beipackzettel“ ein neuer Bestandteil ihres Angebots sein. Selbstverständlich können die Kurzinformationen z.B. auch im Rahmen von Streetwork oder in niedrigschwelligen Einrichtungen an Drogengebraucher abgegeben werden.

kurz & knapp

Bestellnummer: 042009

Info: DIN A8, 8 Seiten

Materialarten: Faltblatt/Flyer

Zielgruppen: Drogengebraucher_innen

Sprachen: Deutsch

Erscheinungsjahr: 2012

Dieser Artikel ist vergriffen und eine Neuauflage nicht vorgesehen. Bitte beachten Sie, dass die Inhalte von Archivmaterialien nicht mehr dem heutigen Wissensstand oder der aktuellen Rechtslage entsprechen.