So kann Ehrenamt gut gelingen: Rahmenbedingungen und Tipps aus der Praxis

Ehrenamtliches Engagement bzw. Freiwilligenarbeit gehört von Beginn an zur Aidshilfe. In den letzten Jahren hat sich jedoch das Bild von Ehrenamt in Aidshilfen, aber auch gesamtgesellschaftlich deutlich verändert. Inhaltlich, aber auch strukturell. Freiwillige neigen heute dazu, sich eher projektorientiert zu engagieren. Wenige wollen sich jahrelang an eine Institution binden. Was heißt das für die Aidshilfe? Was können wir bieten, damit unsere Organisation attraktiv für Menschen bleibt oder wird, die sich ehrenamtlich engagieren wollen?

In dieser Veranstaltung werden die wichtigen Grundelemente der Ehrenamtskoordination praxisorientiert dargestellt und mögliche Schwierigkeiten bei der Umsetzung beschrieben.

Überblick

  • Zeit: eintägiges Seminar, etwa 9:30–17 Uhr, 1 Stunde Pause
  • Ort: regionale Aidshilfe
  • Leitung: Carlos Stemmerich, N.N.
  • Teilnehmer*innenzahl: mindestens 8, maximal 16

Darüber hinaus wird auf Rahmenbedingungen und rechtliche Aspekte, wie das Vertragsverhältnis zwischen Ehrenamtlichen und Organisation, der Bedeutung des erweiterten Führungszeugnisses und Aspekte der Schweigepflicht eingegangen.

Buchung/Rückfragen:

zurück zur Übersicht