Drogen, HIV, HCV und Schadensminderung

Mit dieser, für den Bereich Drogen und Strafvollzug neuen Veranstaltungsform, wollen wir dem erhöhten Bedarf an Inhouse-Schulungen entgegenkommen. Im Rahmen dieser Veranstaltungen ist es möglich, das gesamte Team einer Einrichtung fortzubilden oder auch Mitarbeiter_innen aus anderen Einrichtungen der Drogen-, Aids- und Jugendhilfe aus der jeweiligen Region einzuladen.

Die Veranstaltungen sind in der Regel eintägig, können aber auch je nach Thema und den Vorkenntnissen der Teilnehmer_innen kürzer sein.

Im Auftaktjahr dieser neuen Veranstaltungsform bieten wir folgende Themen an

  • Naloxon – Wirkweise, Anwendung und Kurzintervention für User_innen
  • Safer Use – Risiken minimieren beim Drogengebrauch
  • Substitution – Neue Substanzen, neue gesetzliche Rahmenbedingungen
  • HIV/HCV – Aufbau eines Beratungs- und Testprojekts für Drogengebrauchener_innen
  • Neue psychoaktive Substanzen – Wirkweise und Risiken

Weitere Informationen: