HIV-Statistik in Deutschland und weltweit

Auf dieser Seite haben wir die wichtigsten Daten zu HIV/Aids in Deutschland sowie global zusammengestellt: Die Zahl der HIV-Neuinfektionen, der Menschen mit HIV (mit und ohne Therapie), der Spätdiagnosen sowie den deutschen Stand bei den internationalen Zielen der Vereinten Nationen (UNAIDS). In den verlinkten Quellen finden Sie jeweils ausführlichere Daten in übersichtlich aufbereiteten Faktenblättern.

Zahlen zu HIV/Aids in Deutschland

  • In Deutschland lebten Ende 2019 rund 90.700 Menschen mit HIV.
  • 87.000 Menschen nahmen HIV-Medikamente.
  • Ungefähr 2.600 Menschen infizierten sich im Jahr 2019 neu.
  • 1.100 Menschen erhielten 2019 ihre Diagnose erst, nachdem sie bereits schwer erkrankt waren.
  • 10.800 Menschen mit HIV wissen nach Hochrechnungen nichts von ihrer Infektion.
  • 90-90-90-Ziele: In Deutschland sind 88 % der HIV-Infektionen diagnostiziert, 96 % der Diagnostizierten erhalten HIV-Medikamente, bei 96 % davon ist HIV nicht mehr nachweisbar.

Quelle: Robert-Koch-Institut, Die Zahlen für 2020 werden im Herbst 2021 veröffentlicht.

Detaillierte Informationen über HIV-Statistik in Deutschland und den Bundesländern finden Sie in den Eckdaten-Papieren des Robert-Koch-Instituts sowie im Epidemiologischen Bulletin 48/2020.

 

Zahlen zu HIV/Aids weltweit

  • Ende 2019 lebten weltweit 38 Millionen Menschen mit HIV.
  • 81 % wussten von ihrer HIV-Infektion. 7,1 Millionen lebten unwissentlich mit HIV.
  • 26 Millionen hatten Ende Juni 2020 Zugang zu HIV-Medikamenten.
  • 1,7 Millionen Menschen infizierten sich 2019 weltweit neu mit HIV.
  • 690.000 Menschen starben im Zusammenhang mit ihrer HIV-Infektion.

Zahlen und Fakten zur HIV-Statistik finden Sie im Factsheet von UNAIDS.