Rechtliche Aspekte

Manche Länder verbieten Menschen mit HIV die Einreise oder erlauben sie nur unter bestimmten Bedingungen. Hier erklären wir, wie man mit diesen Vorschriften am besten umgeht.

Außerdem ist es in vielen Ländern strafbar, als HIV-Positiver Sex ohne Kondom zu haben – auch wenn der Partner über die HIV-Infektion informiert ist.

In vielen Ländern sind zudem homosexuelle Handlungen verboten oder Schwule müssen mit Anfeindungen und Gewalt rechnen. Homosexuelle Männer sollten darüber Bescheid wissen.

Einreisebeschränkungen

Einreisebeschränkungen
Noch immer verweigern einige Länder Menschen mit HIV prinzipiell die Einreise. Manche Länder dulden Kurzaufenthalte bis zu 90 Tagen.

Solange eine HIV-Infektion nicht bekannt wird, gibt es in der Regel keine Probleme. Ein HIV-Test wird normalerweise nur verlangt, wenn man ein Visum für die mehrfache Einreise oder für einen längeren Aufenthalt beantragt. Wird die HIV-Infektion bekannt, führt das allerdings in einigen Ländern zur Abschiebung.

Die englischsprachige Website www.hivrestrictions.org gibt detaillierte Informationen über die gesetzlichen Bestimmungen und die Praxis in allen Ländern. Unser Quickfinder führt die wichtigsten Bestimmungen auf Deutsch auf.

Wer eine Reise in ein Land mit Einreisebeschränkungen plant, sollte sich genau erkundigen, wie sie in der Praxis gehandhabt werden. Eine Beratung in einer Aidshilfe kann dabei hilfreich sein.

Homosexualität

Homosexualität
In vielen Ländern der Welt sind homosexuelle Handlungen immer noch verboten. Teilweise drohen harte Strafen. Außerdem muss man in manchen Ländern mit Gewalt rechnen, wenn man als Schwuler oder als Lesbe erkannt wird.

Es ist sinnvoll, sich vor einer Reise ins Ausland über die Gesetze und die gesellschaftlichen Verhältnisse im Reiseland kundig machen. Ausführliche Informationen (englischsprachig) gibt die Webseite der International Lesbian and Gay Association (ILGA). Eine deutschsprachige Liste findet sich bei Wikipedia.

Ungeschützter Sex

Ungeschützter Sex
In Deutschland gilt rechtlich die Grundregel: Wenn Menschen mit HIV beim Sex alles tun, um ihren Partner zu schützen, dann haben sie rechtlich nichts zu befürchten. (Ausführliche Informationen zu diesem Thema gibt es hier.)

In vielen Ländern gelten jedoch ganz andere Gesetze. Dort kann zum Beispiel Geschlechtsverkehr ohne Kondom auch dann strafbar sein, wenn der Partner über die HIV-Infektion Bescheid weiß und einverstanden ist. Solche Gesetze gelten zum Beispiel auch in Österreich und der Schweiz.

Menschen mit HIV können auf der Webseite www.hivrestrictions.org über die Gesetze in ihrem Reiseland kundig machen.