HIV-Heimtest / HIV-Selbsttest

Die Deutsche AIDS-Hilfe spricht sich für die Legalisierung von HIV-Selbsttests in Deutschland aus. Diese können Menschen den HIV-Test erleichtern, die sonst aus Angst oder Scham nicht zum Test gehen würden. Der Selbsttest ermöglicht diesen Menschen damit im Fall einer HIV-Infektion eine Therapie, verhindert damit Aids-Erkrankungen und wirkt so auch der Weitergabe von HIV entgegen.

Zurzeit verbietet die Medizinprodukte-Abgabeverordnung die Abgabe an Privatpersonen. Das könnte sich noch in dieser Legislaturperiode ändern: Das Bundesgesundheitsministerium prüft zurzeit, ob HIV-Selbsttests demnächst auch in Deutschland verkauft werden dürfen.

Lange Zeit hat sich die Deutsche AIDS-Hilfe gegen HIV-Heimtests/-Selbsttests ausgesprochen. Der Hauptgrund: Die Qualität der im Internet illegal vertriebenen Tests war nicht zuverlässig, die Tests waren zudem schwierig durchzuführen. Anwendungsfehler führten leicht zu falschen Ergebnissen.

Das hat sich mittlerweile geändert: Mittlerweile steht ein Test mit hoher Zuverlässigkeit zur Verfügung, der eigens für die Anwendung durch medizinische Laien entwickelt wurde. Dieser Test ist in England und Frankreich bereits auf dem Markt.

Die Erfahrungen dort sowie Studien zeigen: Der Test erleichtert manchen Menschen den Schritt, einen HIV-Test zu machen. Er erreicht insbesondere Menschen, die sich noch nie oder schon lange nicht mehr auf HIV haben testen lassen.

Diese Menschen haben im Fall einer HIV-Infektion ein hohes Risiko, an Aids zu erkranken. Denn nur wer von seiner Infektion weiß, kann behandelt werden. Die Medikamente verhindern dann auch die Übertragung von HIV beim Sex.

Beim Selbsttest fehlt allerdings naturgemäß die Beratung, die man in der Arztpraxis oder Teststelle erhalten könnte. Wer einen HIV-Test durchführt sollte unter anderem wissen:

  • dass ein HIV-Selbsttest erst drei Monate nach dem letzten Risiko ein zuverlässiges Ergebnis liefert.
  • Dass ein HIV-positives Testergebnis durch einen weiteren Test mit einem anderen Verfahren überprüft werden muss, da HIV-Tests manchmal falsch positive Ergebnisse hervorbringen.
  • dass man mit HIV heute gut und lange leben kann – ein positives Ergebnis also keine Katastrophe mehr darstellt.

Entsprechende Informationen und Beratungsangebote müssen in der Packungsbeilage und begleitender Online-Kommunikation bereitgestellt werden.

Die Deutsche AIDS-Hilfe baut zurzeit ihre Informationsangebote zum Heimtest aus und wird interessierte Menschen verstärkt auf ihre anonymen Online-Beratungsangebote hinweisen.

Wir informieren umfassend über alle Möglichkeiten, einen HIV-Test zu machen, damit jeder Mensch die für ihn am besten geeignete Möglichkeit identifizieren kann.

Häufig gestellte Fragen zum Heimtest/Selbsttest