Seit es Medikamente gegen HIV gibt, hat sich der Verlauf der HIV-Infektion stark verändert. Die Medikamente verhindern, dass sich HIV im Körper vermehrt.

Die meisten Menschen mit HIV können daher lange mit dem Virus leben. Zum Stadium Aids muss es nicht mehr kommen.

Anhand regelmäßiger Kontrolluntersuchungen des Blutes können Ärzt_innen den richtigen Zeitpunkt für den Beginn einer Therapie feststellen.

Doch noch immer erfahren viele Menschen erst von ihrer HIV-Infektion, wenn sie mit lebensbedrohlichen Erkrankungen ins Krankenhaus kommen. HIV hat dann schon schwere Schäden angerichtet, die sich teilweise nicht mehr rückgängig machen lassen.

Eine unbehandelte HIV-Infektion kann je nach Mensch sehr unterschiedlich verlaufen. Es lassen sich aber typische Phasen beschreiben. Weitere Infos zu Symptomen und Verlauf findet man hier.

Ausführliche Informationen zur HIV-Therapie gibt es hier.