Sexuelle Gesundheit in trans und abinären Communitys: Als Teilnehmer*in mitmachen

Du definierst dich als trans und/oder abinär und möchtest als Teilnehmer*in mit beim Forschungsprojekt dabei sein? Dafür gibt es verschiedene Möglichkeiten: Ein ganzes Wochenende, Tagesveranstaltungen, Online-Diskussionsrunden oder Einzelinterviews. Je nachdem was deinem Wunsch nach Anonymität, Sichtbarkeit und Empowerment entspricht.

Uns ist bewusst, dass wir als trans und abinäre Menschen in dieser Gesellschaft sehr verschiedenen Arten und Graden von Marginalisierung und Diskriminierung auch ausgesetzt sind. Für viele trifft das leider auch innerhalb der queeren Communitys zu. Deswegen haben wir uns für Veranstaltungsformate entschieden, in denen die Zugehörigkeit zu einer Gruppe mit unterschiedlichen Diskriminierungswiderfahrnissen einen Raum zum Sprechen finden. Wir freuen uns auf die Erfahrungen und Perspektiven, die ihr uns für unsere Forschung zur Verfügung stellen möchtet!

Teilnahme, Anonymisierung und Verschwiegenheit

Für die Teilnahme ist eine Aufwandsentschädigung vorgesehen.

Bitte sei dir bewusst,

  • Dass du an einem Forschungsprojekt teilnimmst. Das bedeutet, dass wir keine reine Bildungsveranstaltung anbieten, sondern den Rahmen zur Verfügung stellen, in dem zu Aspekten von Sexualität, sexueller Gesundheit, Prävention und Perspektiven und Erfahrungen mit der Test- und Beratungslandschaft aus trans und abinärer Perspektive gearbeitet werden soll.
  • Dass klar gekennzeichnete Abschnitte der Veranstaltungen sowie Ergebnisse dokumentiert und wissenschaftlich ausgewertet werden. Alles, was wir verwenden möchten, bedarf deiner expliziten Einwilligung, wir verwenden nichts, was nicht ausdrücklich zu Forschungszwecken freigegeben wurde!
  • Dass es selbstverständlich Raum zu freiem Austausch und für Empowerment geben wird, der nicht zum Forschungssetting gehört und auch nicht dokumentiert wird!
  • Dass sich alle anwesenden Personen schriftlich zu Verschwiegenheit verpflichten.
  • Dass die Auswertung der Ergebnisse anonymisiert erfolgt. Personenbezogene Daten und alle Äußerungen, aus denen Rückschlüsse auf Personen gezogen werden könnten, werden durch Pseudonyme, Paraphrasen und/oder Umschreibungen so bearbeitet, dass die Anonymität der Personen gewahrt bleibt.

Wochenendveranstaltungen

Für diesen Austausch stellen wir einen Rahmen zur Verfügung, den wir durch folgende Vorüberlegungen und Kriterien zu einem Erfahrungs-, Lern- und Austauschraum gestaltet haben:

  • Die Veranstaltungsorte sind auch ohne PKW gut erreichbar.
  • Die Häuser werden von uns allein genutzt, es sind keine anderen Gruppen zeitgleich dort.
  • Mit den Betreiber*innen der Veranstaltungsorte und den Mitarbeiter*innen wurden vorbereitende Gespräche zur Sensibilisierung geführt.
  • Die Räume sind nach Möglichkeit akustisch trocken und visuell ruhig.
  • Es gibt Ausweich- und Ruheorte zum Zurückziehen. Die Häuser sind von Natur umgeben.
  • Die Unterbringung erfolgt nach Möglichkeit in Einzelzimmern mit eigenen Bädern.
  • Wir bieten einen Fahrdienst zum nächstgelegenen Bahnhof/Ort mit Infrastruktur an, der zu jeder Tages- und Nachtzeit in Anspruch genommen werden kann, wenn ein Verlassen der Veranstaltung gewünscht wird.

- Für BIPoC

Du bist trans und/oder abinär und Teil der Black, Indigenous and People of Color und hast Lust, dich ein ganzes Wochenende lang mit anderen BIPoC zu Deinen Erfahrungen und Wünschen zu Themen wie Körper, Sexualität, Prävention und der deutschen HIV/STI-Test- und Beratungslandschaft auszutauschen? Klasse, bitte nimm dazu mit uns für ein kurzes Vorgespräch Kontakt auf (alexander.hahne@dah.aidshilfe.de)! Das Wochenende wird von Freitag, den 06.08. bis Sonntag, den 08.08.2021 in einem Tagungshaus in Mitteldeutschland stattfinden. Für Hin- und Rückfahrt sowie die Teilnahme und Unterbringung entstehen dir keine Kosten.

- Für „Ältere“

Dein äußeres Coming-Out als trans oder abinär ist mehr als zehn Jahre her? Deine Perspektiven machen uns neugierig, erzähl uns Geschichten von früher und wie es heute für dich ist! Wir würden gerne ein Wochenende mit dir und vielen anderen „Älteren“ verbringen. Selbstverständlich beziehen wir uns hier nur auf dein Transitionsalter, nicht auf deine Lebensjahre! Bitte nimm für ein kurzes Vorgespräch Kontakt mit uns auf (ewwe.m.barf@dah.aidshilfe.de). Aktuell planen wir mit dem Wochenende von Freitag, dem 30.07. bis Sonntag, dem 01.08.2021. Dazu sind wir in einem Tagungshaus im nördlichen Mitteldeutschland. Die Kosten für Hin- und Rückfahrt sowie für die Teilnahme und Unterbringung zahlen wir!

- Für 16 bis 24-jährige

Du bist zwischen 16 und 24 Jahre alt und trans und/oder abinär: Auch für dich haben wir ein Wochenende reserviert, wo du dich mit Leuten in deinem Alter und uns dem widmen kannst, was dir an den Themen Körper, Sexualität, Gesundheit und deinen Erfahrungen mit HIV/STI Test- und Beratungsstellen wichtig ist. Uns interessiert, was dich interessiert! Bitte nimm für ein kurzes Vorgespräch Kontakt mit uns auf (alexander.hahne@dah.aidshilfe.de). Das Wochenende ist für April oder Mai 2022 geplant. Auch dieses Angebot inklusive der Fahrtkosten finanziert die DAH.

Tagesveranstaltung

Ein Wochenende ist dir zu lang, aber du möchtest deinen Senf der Forschung zur Verfügung stellen? Dann ist vielleicht eine Tagesveranstaltung das Richtige für dich. Wir haben gleich drei:

Ein Tag für die sexuellen Szenen und Subkulturen! Eigene Welten mit eigenen Regeln – und deswegen eigenen Bedarfen, die wir gerne mit euch beleuchten wollen. Willkommen! Aktuell geplant für September oder Oktober 2021, der Ort steht noch nicht fest. Bitte nimm für ein kurzes Vorgespräch Kontakt mit uns auf (alexander.hahne@dah.aidshilfe.de). Auch hier entstehen dir bei der Teilnahme und für die An- und Abreise keine Kosten.

Zwei Tagesveranstaltungen an unterschiedlichen Orten in Deutschland für alle, die sich als trans und/oder abinär definieren. Die konkreten Termine und Orte stehen noch nicht fest, es wird jedoch Frühsommer 2022 werden. Bitte nimm für ein kurzes Vorgespräch Kontakt mit uns auf (ewwe.m.barf@dah.aidshilfe.de).

Online-Veranstaltung

Für diejenigen unter euch, die gerne bei Online-Veranstaltungen über Körper und Sexualität sprechen oder tippen möchten, gibt es…- Klar, Veranstaltungen online! Die etwa 3 stündigen Online-Veranstaltungen planen wir für Januar 2022. Bitte nimm für ein kurzes Vorgespräch Kontakt mit uns auf (alexander.hahne@dah.aidshilfe.de).

Einzelinterview

Gruppen sind überhaupt nicht dein Ding…? Dann kommen wir alleine oder zu zweit für ein Einzelinterview gerne an einen von dir gewählten Ort. Die Interviews werden auf Tonband aufgezeichnet und danach transkribiert. Die Auswertung erfolgt gemeinsam mit den Inhalten aus den Gruppen. Das bedeutet, dass wir nur Aussagen anonymisiert von dir verwenden, zu denen du ausdrücklich zugestimmt hast. Bitte nimm für ein kurzes Vorgespräch Kontakt mit uns auf (ewwe.m.barf@dah.aidshilfe.de).