Medizinische Infos

Früher stand die Medizin HIV und Aids machtlos gegenüber. Das ist heute nicht mehr so: Medikamente können die Vermehrung von HIV im Körper verhindern. Die Lebenserwartung von Menschen mit HIV ist dadurch erheblich gestiegen.

Diese Medikamente sorgen bei den meisten Menschen dafür, dass im Körper kein Virus mehr nachweisbar ist. Möglich wird das, indem man mehrere dieser Medikamente miteinander kombiniert. Man nennt die Behandlung deshalb Kombinationstherapie oder auch Antiretrovirale Therapie (kurz: ART).

Obwohl die Medikamente gut gegen HIV wirken, können sie das Virus nicht aus dem Körper entfernen. Eine Heilung ist also noch nicht möglich. Damit keine lebensbedrohlichen Krankheiten auftreten, muss man die Medikamente wahrscheinlich lebenslang einnehmen.

Wenn man frühzeitig mit einer Therapie beginnt und die Tabletten regelmäßig einnimmt, hat man beste Chancen, sehr lange mit HIV zu leben. Die Medikamente können aber Nebenwirkungen verursachen. Wie stark sie sind, ist von Mensch zu Mensch sehr verschieden.