Up your bum: Die Po-Injektion

Kurzinfos für Drogengebraucher

Die Arbeit mit Drogengebrauchern bedeutet auch wenn nötig Tabus zu brechen. Die Drogenapplikation in den Anus ist so ein Thema über das niemand gerne redet. Aber diese Konsumform bietet die Möglichkeit die Risiken von HIV und Hepatitis zu verringern. Da die Substanzen bei der Po-Injektion eine ähnlich starke Wirkung wie beim intravenösen Konsum haben, schützt  die Po-Infektion (englisch „Up your bum!“) nicht vor Überdosierungen!

Aus dieser Reihe könnte Sie ebenfalls interessieren:

Up your bum: Die Po-Injektion

Bestellnummer: 042016

Info: DIN A7, 8 Seiten

Materialarten: Faltblatt/Flyer

Zielgruppen: Drogengebraucher_innen

Sprachen: Deutsch

Erscheinungsjahr: 2013